Freitag, 26. April 2013

Gott hat hohe Nebenkosten ...

Nehmen wir uns doch einmal Zeit über unser demokratisches Grundverständnis nachzudenken ...

http://hpd.de/node/15794

Einschränkungen der persönlichen Menschenrechte zu Gunsten der Selbstbestimmung der kirchlichen Trägerschaft, die nicht einmal die Finanzierung vollständig trägt, aber im Privatleben ihrer Angestellten herumpfuschen will. Bei einer marktorientierten Firma wären die Chefs bei Aufdeckung eines Angriffs auf die Privatsphäre nicht einmal durch die völlige Finanzierung einer Einrichtung  vor dem medialen Skandal sicher. Erkennt jemand den Widerspruch? Hoffentlich hat der Mann wenigstens bei seiner Verfassungsbeschwerde Erfolg ...

Samstag, 20. April 2013

Boston ...

Anscheinend ist Boston ein weiteres Beispiel dafür wie überflüssig Gott in dieser Welt ist. Wenn er/sie/es allmächtig und allwissend ist, soll er durch seinen Namen das Leben von anderen nicht in eine Hölle verwandeln. Das aus meiner Sicht nach wie vor gewichtigste Argument für die Nichtexistenz Gottes ist die Frage, warum er/sie/es in seiner "Barmherzigkeit" nicht sieht, wie viel Leid und Tod er über diese Welt gebracht hat und immer noch bringt. Würde er in den Charakterzügen, die ihm zugeschrieben werden, existieren, wüsste die Menschheit nichts von seiner Existenz. Gut und Böse sind menschliche Metaphern um Hass zu rechtfertigen und ihm einen höheren Zweck zu geben. Manchmal - leider viel zu oft - ist diese Welt die Bühne einer schlechten Tragikkomödie.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/attentat-in-boston-fbi-hatte-tamerlan-zarnajew-schon-2011-im-visier-a-895518.html#ref=rss

Donnerstag, 11. April 2013

Pfleiderer, Hoerster und die Moral ...

Sehr interessante, sachliche Diskussion über das Thema der Notwendigkeit von Religion in der Gesellschaft ohne übertriebene Emotionalität auf beiden Seiten. Hier können die Argumente endlich einmal zu Geltung kommen;)

http://www.srf.ch/player/tv/sternstunde-religion/video/macht-religion-die-menschen-moralisch-besser-streitfragen-12?id=cea4aa5f-f708-45a0-892e-b2b5182367bf

Die Analyse aus atheistischer Sicht von der Seite des humanistischen Pressedienstes:

http://hpd.de/node/15642